Yoga

 

Montag - HathaYoga
mit Alexander Meyen

-> Nächster Kurs startet am 22. April
Einstieg in laufenden Kurs möglich, wenn Plätze verfügbar

Anfänger/Mittelstufen-Kurs am Vormittag

10.00 – 11.30 Uhr

Mittelstufen/Fortgeschritten-Kurs zum Feierabend 

18.45 – 20.15 Uhr

Anfängerkurs am Abend 

20.15 – 21.45 Uhr

 

Kursgebühr: 13.- € / 12.-€
Im Block (13 Termine) günstiger

Neuer Block  22.04. – 22.07.
Ab sofort sind auch 10er Karten erhältlich!
Die genauen Termine auf www.yogalex.de

Einstieg in den laufenden Kurs jederzeit möglich,
sofern freie Plätze verfügbar sind

Information und Anmeldung
Alexander Meyen ( BYV/ Mitglied BDY)
0221 985 1984
0174 818 4647
E-Mail: info@yogalex.de

 

 

Donnerstag – Vinyasa Yoga
mit Stefanie Popp

Anfänger 18.15 - 19.45Uhr
Fortgeschrittene 20.00 – 21.30Uhr

Vinyasa Yoga ist Meditation in Bewegung.
In einer strukturierten Abfolge wird der Körper in Einklang
mit einem ruhig fliessenden Atemrhythmus bewegt.
Der sanft gelenkte Atem ist dabei der Schlüssel für den Wechsel
von einer Asana (Körperhaltung) in die andere.
Im Kurs wird es viel Raum geben,
den Atem und die eigenen
Bewegungs- und Haltungsmuster zu untersuchen.
Dazu gehört die präzise Anleitung und Korrektur durch die Yogalehrerin
genau so wie das Üben von Svadhyaya (sanskrit=Selbststudium).

Kursgebühr: 14€ pro Stunde
10er Karte 120€

Information und Anmeldung
0178 654 6741
E-Mail: stefaniepopp3000@yahoo.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kosten für die Kurse von Alexander Meyen
werden teilweise von Ihrer Krankenkasse übernommen

Yoga und Krankenkasse, Kostenübernahme Krankenversicherung
Nach § 20 Abs. 4 SGB V sind alle gesetzlichen Krankenkassen angehalten, die Kosten für sogenannte Präventionsmaßnahmen zumindest teilweise zu übernehmen. In der Regel übernimmt die Krankenkasse einmal pro Jahr einen von mir angebotenen Kurs zu 80%. Die Kostenübernahme erfolgt ohne ärztliche Überweisung. Sie zahlen in diesem Fall letztlich lediglich 20% der Kursgebühren. Bei den meisten Krankenkassen bin ich anerkannt. Bitte klären Sie vorab, ob Ihre Krankenkasse sich an der Bezuschussung beteiligt. Bei einer privaten Krankenversicherung sollten Sie die Möglichkeit einer Bezuschussung ebenfalls ansprechen und klären.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.